Nyheter Projekt

RIEEB - Regional Impact with Energy Efficient Buildings

= Regionale Auswirkungen durch Energieeffiziente Gebäude

RIEEB ist ein internationales Energie-Projekt in Kooperation mit Partnern aus Schweden, Deutschland, Polen und Frankreich. Das Hauptziel des Projektes ist es, die Mitgliedstaaten der Europäischen Union zu informieren, wie die nationalen Vorschriften über die Energieeffizienz von Gebäuden tatsächlich umgesetzt werden.

Project House "MeTeOr – Mensch (People), Technik  (Technology), Organisation (Organization)" ; Technical University of Chemnitz

Das Projekthaus MeTeOr ist eines von vier Nichtwohngebäuden das innerhalb des EnercitEE Projektes RIEEB energetisch untersucht wird. Bei den neugebauten Gebäuden wird die korrekte Umsetzung und Berechnung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) bis Mitte 2012 überprüft. Die Ergebnisse der Analyse zeigt die Unterschiede zwischen den berechneten und den tatsächlichen Werten und können bei nächsten Projekte zu einer verbesserten Umsetzung führen.

Große Herausforderungen an die konstruktive und technische Planung wurden erfolgreich umgesetzt. Zurzeit gibt es deutschlandweit noch kein vergleichbares realisiertes Objekt aufgrund der außergewöhnlichen Nutzung und der architektonischen Umsetzung. Der Innenraum besteht zum größten Teil aus verschiebbaren Wänden für eine größtmögliche Variabilität der Raumbildung. Des weiteren bestimmten auch hohe Anforderungen an die bauphysikalische Innenraumqualität wie Schall, Raumakustik, Tageslichtechtheit, farbveränderliche Beleuchtung, Präsentations- und Medientechnik aber auch werkstatttypische Medienversorgung das Planungsgeschehen.

Ein scheinbar schwebendes Gebäude wird Erhebung aus dem Gelände erreicht. Durch die einseitig abgerundete Fassade, in der die wichtigen Inspirations- und Kommunikationsräume untergebracht sind, wird diese Einzigartigkeit verstärkt.